#Homeoffice: Gesunde Ernährung

Tipps für die Arbeit von zu Hause

#HomeofficeTipps

Wenn Sie die PDF-Version dieser Ausgabe unserer Reihe Homeoffice Tipps herunterladen möchten, klicken Sie hier.

Gesund ernähren im Homeoffice

Wir bleiben und arbeiten zu Hause und wollen dabei möglichst gesund bleiben. Neben den bisherigen Themen und Tipps stellt auch die persönliche Ernährung des Einzelnen manchmal eine Herausforderung dar - insbesondere dann, wenn sich der Alltag verändert. So können wir dazu neigen, entweder das Essen ganz zu vergessen und den Hunger zu übergehen oder nebenbei und auf die Schneite etwas zu essen. Wenn dann auch noch der Kühlschrank voll und in unmittelbarer Nähe ist, ist das verlockend. Es kommt hinzu, dass viele Menschen das Essen auch zur Stressbewältigung nutzen und bei Ärger und Frust schnell und viel, auch Ungesundes, zu sich nehmen. In ungewohnten Situationen wie in diesen Zeiten kann das schnell passieren.
 

Was also tun, wenn man die Finger nicht von der Chips-Tüte lassen kann?
Hier kommen unsere Empfehlungen:
 

  • Wichtig: Wenn die normale Arbeitsroutine nicht mehr da ist, trotzdem für Routine sorgen! Planen Sie feste Zeitpunkte für das Essen ein. Essen ist für die Konzentration und Leistung wichtig, da sie uns Energie liefert.
  • Legen Sie bewusste Essenspausen ein. Essen Sie nicht nebenbei und zwischendurch. (So verlieren Sie nicht den Überblick darüber, wie viel Sie gegessen haben und ob Sie gegessen haben.)
  • Essen Sie möglichst an einem anderen Ort als am Schreibtisch.
  • Essen Sie mit der Familie zusammen.
    Tipp: Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat zur Förderung gesunder Ernährung in der Coronakrise Rezepte für schnelle und ausgewogene Gerichte für Familien zusammengestellt.
  • Und wenn man alleine ist und nicht alleine essen möchte?
    Tipp: Verabreden Sie sich doch mit anderen Menschen zum Mittagessen über Telefon oder Videoanruf.
  • Wenn die Selbstdisziplin bei Heißhungerattacken oder dem Bedürfnis, zwischendurch kurz etwas zu naschen, nicht mitspielt, können kleine Warn-Klebezettel am Kühlschrank oder an der berühmten Süßigkeiten-Schublade helfen. So gibt man sich nicht impulsiv und schnell dem Essen hin.
    Tipp: Eine unserer Ausgleichs-/Entspannungsübungen oder Übungen mit Kindern durchführen statt zwischendurch unnötig viel zu essen
  • Bleiben Sie in Bewegung (Ernährung und körperliche Aktivität gehören zusammen: regelmäßiger Sport und aktiver Alltag: zu Fuß gehen, Fahrrad fahren usw.)
    Tipp: Oder einfach eins unserer Bewegungsprogramme durchführen.

 

Da es auch beim Arbeiten von zu Hause zu Stress und Hektik kommen kann, finden Sie im vollständigen PDF auch jeweils Ausgleichs-/Entspannungsübungen sowie Übungen, die Sie mit Ihren Kindern durchführen können. Probieren Sie es doch einfach mal aus!


Download: Homeoffice Tipps

Zum kostenfreien Download oder Ausdruck des vollständigen PDFs mit den Übungen, klicken Sie einfach auf das Vorschaubild.

Weitere Artikel sowie PDFs unserer Serie #HomeofficeTipps  finden Sie hier in der Übersicht.