#Homeoffice: Wer fleißig ist, braucht auch Pausen

Tipps für die Arbeit von zu Hause

#HomeofficeTipps

Wenn Sie die PDF-Version dieser Ausgabe unserer Reihe Homeoffice Tipps herunterladen möchten, klicken Sie hier.

Pausen nehmen und Ruhezeiten einhalten: Regelmäßige Pausen sind unabdingbar. Sie fördern die Konzentration und Produktivität. Im Homeoffice tendiert man dazu, weniger darauf zu achten. Es fragt niemand nach einer gemeinsamen Pause, einem Kaffee oder einem Spaziergang. Stellen Sie sich deshalb z. B. einen Wecker am PC oder am Smartphone. Unterbrechen Sie die Arbeit alle 60 Minuten kurz und legen Sie eine Pause für Ihre Augen, ihre Haltung und Konzentration ein.

Es gilt zudem: An Tagen, an denen Arbeitnehmer mehr als sechs Stunden im Büro zu Hause arbeiten, steht ihnen eine Pause von mindestens 30 Minuten zu. Arbeiten sie mehr als neun Stunden am Tag, müssen sie eine mindestens 45-minütige Pause einlegen. Die Ruhezeiten im Homeoffice sind ebenfalls klar geregelt: Zwischen Feierabend und dem nächsten Arbeitstag müssen mindestens elf Stunden ohne Unterbrechung liegen.

 

Da es auch beim Arbeiten von zu Hause zu Stress und Hektik kommen kann, finden Sie im vollständigen PDF auch jeweils Ausgleichs-/Entspannungsübungen sowie Übungen, die Sie mit Ihren Kindern durchführen können. Probieren Sie es doch einfach mal aus!


Download: Homeoffice Tipps

Zum kostenfreien Download oder Ausdruck des vollständigen PDFs mit den Übungen, klicken Sie einfach auf das Vorschaubild.

Weitere Artikel sowie PDFs unserer Serie #HomeofficeTipps  finden Sie hier in der Übersicht.