Digitale Transformation ampel

Unsere Mitgliederzeitschrift wird zum Web-Magazin

Das Internet ist heute die wichtigste Informationsquelle. Kommunikation findet zunehmend über PC, Smartphone oder Tablet statt. Mit der Digitalisierung und dem Wandel des Medienkonsums vieler Menschen ändern sich auch die Ansprüche unserer Mitglieder, Versicherten und Kooperationspartnerinnen und -partner.

Wir möchten allen besten Service bieten und Informationen einfach und schnell zugänglich machen. Um der digitalen Entwicklung gerecht zu werden und möglichst viele Menschen zu erreichen, wird unsere Mitgliederzeitschrift neu konzipiert und als Onlineportal unter dem Titel ampel veröffentlicht.

Als gesetzliche Unfallversicherung setzte die Unfallkasse bislang auf die klassisch gedruckte Form der Mitgliederzeitschrift. Doch die digitale Entwicklung stellt uns immer wieder vor Fragen: Wie können wir den Service für unsere Versicherten und andere Interessierte steigern? Ist unsere analoge ampel noch zeitgemäß? Informiert sich nicht der Großteil unserer Mitglieder lieber online? Welche Vorteile bietet die Bereitstellung digitaler Informationen auf mobilen Endgeräten?

Blättern und lesen oder scrollen und klicken?

Die Geschäftsführung und der Redaktionsbeirat der Unfallkasse Rheinland-Pfalz setzten sich gemeinsam mit Fachleuten intensiv zur Frage der Digitalisierung von Mitgliederinformationen auseinander.

Das Ergebnis: Die ampel soll digital transformiert werden, um unseren Mitgliedern relevante Informationen direkt, öffentlich und auf ihrem bevorzugten Endgerät zugänglich zu machen.

Und so soll es gehen:

Unsere Mitglieder erhalten künftig eine reduzierte Printversion der ampel. Diese informiert auf vier Seiten knapp und klar strukturiert über aktuelle Themen und die wichtigsten News der Unfallkasse Rheinland-Pfalz. Ausführliche Informationen und Hintergrundwissen werden im neuen Onlineportal ampel digital aufbereitet.

Über einen Medienmix erhalten Sie so also weiterhin wichtige Informationen über das Ihnen bekannte Printmedium, während Sie sich schon mit den Möglichkeiten und Funktionen des neuen Onlineportals vertraut machen können.

Durch die digitale Transformation und die Einsparung von bedrucktem Papier wird die ampel umweltfreundlicher, und es gibt noch viele weitere Vorteile: Nutzerinnen und Nutzer können im Onlineportal ampel passgenaue Inhalte zu individuellen Interessen rund um die Uhr abrufen. Die digitale Vernetzung eröffnet neue Wege des Teilens und Archivierens. Es werden mehr Fotos, bewegte Bilder und Erklärfilme eingebunden, um komplexe Themen und Informationen anschaulicher zu gestalten.

Natürlich wird die Onlineausgabe für Endgeräte wie Smartphones und Tablets optimiert, damit Sie auch unterwegs bequem unsere Themen verfolgen können.

Leichte Sprache im Internet

Seit 2014 hat die Unfallkasse Rheinland-Pfalz Texte ihrer Mitgliederzeitschrift in Leichte Sprache übersetzt.

Erklärtes Ziel war die Sensibilisierung der Leserinnen und Leser für Inklusion und dafür, dass es viele Menschen mit ganz unterschiedlichen Beeinträchtigungen gibt.

Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz wird auch weiterhin für Inklusion sensibilisieren, auf unterschiedlichen Wegen. Leichte-Sprache- Texte werden nach wie vor im Internet zu lesen sein.

ampel: Die Mitglieder-Zeitung der Unfallkasse im Wandel

Die Mitglieder-Zeitung der Unfallkasse heißt: ampel. Bald gibt es nicht mehr die ganze ampel in Papier-Form. Die neue ampel gibt es dann im Internet.

Die Mitglieder bekommen nur noch eine kleine ampel mit 4 Seiten. Darauf stehen alle Neuigkeiten und die wichtigen Themen. Den Rest der ampel gibt es im Internet. Im Internet gibt es dann auch viele Fotos und Erklär-Filme.

Viele Menschen lesen nur noch wenig Zeitung aus Papier. Die Menschen lesen die Zeitung im Internet. Internet ist modern. Das spart Papier. Das ist gut für die Umwelt.

Leichte Sprache ist der Unfallkasse wichtig. Schon seit dem Jahr 2014 gab es hier Texte in Leichter Sprache. Viele Menschen sind auf diese Sprache angewiesen. Auch im Internet gibt es in der Zukunft Leichte Sprache.