Direkt zum Inhalt der Seite springen

Unfallkasse Rheinland-Pfalz | Challenge für Bambini- und Jugendfeuerwehren

„Aktiv und kreativ in besonderen Zeiten“

Eine Challenge für Bambini- und Jugendfeuerwehren

Ein Interview mit Dieter Stein, Referent für Facharbeit beim Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz, Fachbereichsleiter für Bambini-Feuerwehren und Brandschutzerziehung im Kreisfeuerwehrverband Neuwied sowie Leiter der Bambini-Feuerwehr der FF VG Puderbach:

Mit Ideenreichtum und Kreativität unter Nutzung der neuen Medien können und müssen wir die Kontakte zu den Kindern und Jugendlichen aufrechterhalten.

Warum ist Jugendarbeit gerade jetzt in der Pandemie so wichtig? 
Auch und gerade in Pandemiezeiten ist es wichtig, dass Kinder und Jugendliche bei den Bambini- u. Jugendfeuerwehren sich nicht komplett isoliert fühlen. Sie brauchen den Kontakt zu Gleichaltrigen und die Verbindung zur Feuerwehr. Mit Ideenreichtum und Kreativität unter Nutzung der neuen Medien können und müssen wir die Kontakte zu den Kindern und Jugendlichen aufrechterhalten.

Welche Vorteile ergeben sich für die Feuerwehren und für die Kinder?
Das Gefühl zu geben: „Wir sind weiterhin alle gemeinsam für euch da“, ist für die langfristige Bindung an die Feuerwehr sehr wichtig. Auch gelegentliche Haustürbesuche unter Einhaltung der Vorsichtsmaßnahmen geben den Kindern ein freudiges und wärmendes Sozialgefühl. Kameradschaft, Gruppenleben und Teamgeist werden gestärkt.

Auch die Kinder leiden durch diese Pandemie – psychisch und physisch. Kinder lieben und brauchen Bewegung und möchten mit Gleichaltrigen toben. Häufig leiden sie in der Pandemie durch langes Homeschooling und Ausfall der Spielaktivitäten. Angebote unter Anleitung zur körperlichen Aktivität können hier sehr hilfreich sein.

Was tun Sie konkret gegen die ausfallende Jugendarbeit?
Um dem entgegenzuwirken möchten wir gemeinsam gute Konzepte und Aktivitäten für besondere Lebenssituation entwickeln. Hierzu brauchen wir euch und eure Ideen. Darum beteiligt euch noch bis 28. Februar 2021 an dieser gemeinsamen Challenge. Schön sind natürlich ganze Konzepte aber auch die kleinsten kreativen Ideen auf einem DIN-A4-Papier zusammengefast und beschrieben würden uns helfen. Es ist beabsichtigt euch die gesammelten Ergebnisse nach Abschluss der Challenge in entsprechender Form zur Verfügung zu stellen.

Wie wirkt Jugendarbeit zu Hause?
Die Wirksamkeit aller möglichen Aktionen wird sich zeigen, wenn wieder Präsenzveranstaltungen möglich sind. An der Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die dann wieder zu den Treffen erscheinen, wird sich die Wirksamkeit der Betreuung „@home“ messen lassen. Die Befürchtung, dass der ein oder andere in der Corona-Zeit abgewandert sein könnte, wird hiermit minimiert. Wir sollten aber auch für die Zukunft Möglichkeiten nutzen und Aktivitäten dahingehend weiterentwickeln, um online aktiv zu bleiben.

Vielen Dank Herr Stein.


Bis 28. Februar 2021 können Sie Ihre Konzepte noch einreichen. Fassen Sie Ihre Maßnahmen kurz und knapp zusammen und seien Sie dabei!

Weitere Informationen rund um die Challenge für Bambini- und Jugendfeuerwehren finden Sie beim Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V.