Betriebliche Fitnessbeautragte ausbilden

Inspirationen für mehr Bewegung

Nach einem Tag im Büro schmerzt der Rücken vom langen Sitzen. Viele greifen eher zum Telefon, anstatt persönlich mit Kollegen zu sprechen. Auch für einen kurzen Spaziergang in der Mittagspause ist nicht wirklich Zeit. Gibt es doch so viele andere Dinge, die noch zu tun sind. Es geht auch anders! Die Unfallkasse Rheinland- Pfalz zeigt mit ihrer Seminarreihe „Fitness im Betrieb“, wie leicht Beschäftigte im Berufsalltag in Bewegung gebracht werden können. Gemeinsame Bewegung unterstützt neben der Gesundheit den kollegialen Austausch und somit auch das Betriebsklima.

Also, los geht’s!

„Fitness im Betrieb“ (FIB) spricht zuständige Beschäftigte an, sich mit der Bedeutung von Gesundheit am Arbeitsplatz auseinanderzusetzen. Die Seminarreihe unterstützt mit theoretischen und sportpraktischen Inhalten bei der Umsetzung im Arbeitsalltag. FIB-Beauftragte bekommen Ideen an die Hand, um den Arbeitsalltag bewegungsfreundlicher zu gestalten.

So kann der Tag im Betrieb durch Bewegungsprogramme am Bildschirm und Mobilisierungspausen während Besprechungen gesundheitsförderlicher gestaltet werden. FIB zeigt zudem auf, wie angeleitete Bewegungs- und Entspannungsangebote eingebunden werden können. Auch gibt es Tipps, wie sie im Betrieb organisiert und umgesetzt werden können.

Möglichkeiten, ein bewegungsförderliches Umfeld zu schaffen, sind meist vorhanden.

Drei Bausteine

Die Seminarreihe „Fitness im Betrieb“ besteht aus drei Bausteinen:

  • Fitness im Betrieb – Einen gemeinsamen Einstieg finden
  • Fitness im Betrieb – Das A bis Z für „Fitness im Betrieb“-Beauftragte
  • Fitness im Betrieb – Sportpraktische Ideen

Das Seminar Fitness im Betrieb – Einen gemeinsamen Einstieg finde“ richtet sich an Zuständige im Betrieb, die FIB organisieren oder umsetzen. Hier werden die Teilnehmenden über die Bedeutung von Gesundheit am Arbeitsplatz informiert, wie nachhaltige gesundheitsfördernde Strukturen geschaffen werden. Sie lernen Möglichkeiten kennen, Fitnessangebote im Betrieb zu schaffen,umzusetzen und nachhaltig zu implementieren.

Das Seminar Fitness im Betrieb – Das A bis Z für FIB-Beauftragte thematisiert die Arbeit mit heterogenen Gruppen und geht vertieft auf den Aufbau einer Trainingseinheit sowie Grundlagen der Trainingslehre ein. Demnach richtet sich das Seminar an alle, die Bewegungsangebote im Betrieb umsetzen und zuvor „Fitness im Betrieb – Einen gemeinsamen Einstieg finden“ besucht haben.

Fitness im Betrieb – Sportpraktische Ideen erfordert keine Teilnahme an einer vorherigen Veranstaltung. Hier können sich alle Interessierten anmelden.

Das Seminar behandelt Inhalte  zu ausgewählten Trends aus dem Fitness- bzw. Gesundheitsbereich sowie sportpraktische Inhalte für Betriebe aller Größen.

Bisher haben circa 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den ersten Baustein der Seminarreihe Fitness im Betrieb absolviert. Ein Großteil besuchte zusätzlich das Folgeseminar Das A bis Z für FIB-Beauftragte.

„Dies spiegelt die Nachhaltigkeit des Konzeptes und die unkomplizierte Umsetzung der Themen im Unternehmen wider. Die Gruppendynamik und die Motivation der Teilnehmenden sind sehr hoch. Hier zeigt sich wieder: Fitness macht Spaß, hat positive Effekte auf die Gesundheit und stärkt das Betriebsklima“, freut sich Julian Mädrich, Sportwissenschaftler der Unfallkasse Rheinland-Pfalz und Dozent des Konzeptes „Fitness im Betrieb“.

Mehr zum Seminar finden Sie hier.

Mitmachen!

Die nächste Veranstaltungsreihe startet im November 2018. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Unser Mann für Fitnessfragen

Sie haben noch Fragen?

Julian Mädrich beantwortet sie gern: Telefon 02632 960-1480 oder per Email j.maedrich@ukrlp.de.