Direkt zum Inhalt der Seite springen

Unfallkasse Rheinland-Pfalz | schulsportideen.de: Sicher, attraktiv und zukunftsfähig

Zum 50. Geburtstag der Schülerunfallversicherung

schulsportideen.de: Sicher, attraktiv und zukunftsfähig

Neue Webanwendung der Unfallkasse Rheinland-Pfalz hilft Sportlehrkräften auf die Sprünge

Kinder haben Spaß an Bewegung, ob in der Freizeit oder in der Schule. Kann der Schulsport dem kindlichen Bewegungsdrang immer gerecht werden? Mit der neuen Webanwendung schulsportideen.de hat die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) einen wichtigen Meilenstein gesetzt, um den Sportunterricht in Grundschulen – und nicht nur dort – sicherer und attraktiver zu gestalten. Das neue digitale Informations-, Aus- und Fortbildungsmedium soll eine willkommene Unterstützung sein für alle Lehrkräfte, Referendarinnen und Lehramtsanwärter, die Sport unterrichten bzw. unterrichten werden. Auch Sportvereine können von schulsportideen.de profitieren.

Seit fast fünf Jahren entwickeln Jördis Gluch, Andreas Kosel, Julian Mädrich und Heike Stanowski, Präventionsexperten der Unfallkasse Rheinland-Pfalz, das Projekt, das im Winter 2021 an den Start gehen soll. Aufbauend auf 20 Jahren Seminar-Expertise im Bereich Schulsport haben sie sich 250 Übungen und Spiele einfallen lassen, die – angereichert mit profundem theoretischen Hintergrundwissen und vielen praktischen Tipps – einen effektiven, sicheren und vor allem attraktiven Schulsport für die Primar- und Orientierungsstufe garantieren sollen.

„Mehr als ein Drittel aller Schulunfälle in Rheinland-Pfalz passieren im Sportunterricht“, sagt Julian Mädrich. Gerade in der Corona-Pandemie habe sich bei den Kindern viel angestaut. Doch nicht nur als Ventil, auch ansonsten spielt Bewegung für die kognitive und motorische Entwicklung von Kindern eine nicht zu unterschätzende Rolle. In einer Zeit, in der sie immer mehr Zeit vor Bildschirmen verbringen, kommt dem Sportunterricht eine besondere Rolle zu.

„Im Bereich Gesundheit und Bewegung gilt es, die Ressourcen der Schülerinnen und Schüler zu stärken. Dazu trägt das Projekt schulsportideen.de bei“, betont Mädrich. Dass Kinder möglichst vielfältige Bewegungserfahrungen sammeln sollten, das weiß auch Thomas Stein, Sportlehrer an der Grundschule Weißenthurm, die eine von knapp einem Dutzend Partnerschulen für Bewegung, Spiel und Sport des Landessportbunds Rheinland-Pfalz ist. Stein setzt auf eine breite motorische Ausbildung. Denn er weiß: Was Kinder in jungen Jahren an motorischen Fähigkeiten entwickeln, bleibt ihnen ein Leben lang erhalten; was dagegen in der Kindheit versäumt wurde, ist umgekehrt später nicht mehr aufzuholen.

„Die Kinder lieben Sport“, diese Erfahrung hat Stein in seiner gut 25-jährigen Sportlehrer-Laufbahn gemacht. Doch nicht jedes Kind ist gleich. Im Gegenteil: Was Interessen, Vorlieben und Fähigkeiten angeht, bringen alle Schülerinnen und Schüler andere Voraussetzungen mit in den Sportunterricht. An der Lehrkraft ist es dann, damit richtig umzugehen. „Ich muss jedem Kind ein Erfolgserlebnis verschaffen können“, betont Stein – „dem übergewichtigen Kind genauso wie den Sportskanonen in der Klasse“. Dies ist allerdings eine pädagogische Herausforderung, der längst nicht alle Lehrkräfte gewachsen sind.

Das Problem: „Es gibt zu wenig universitär ausgebildete Sportlehrerinnen und Sportlehrer“, so Stein. Von schulsportideen.de erhofft er sich deshalb neuen pädagogischen Input – auch für die vielen fachfremden Lehrkräfte, die Sport unterrichten. Außerdem setzt er auf Unterstützung dabei, einen sicheren und attraktiven Schulsport anzubieten, der den individuellen Bedürfnissen jedes einzelnen Kindes in der Klasse gerecht wird.

Genau das hat auch Astrid Steil im Blick. Seit 2013 unterrichtet sie das Fach Sport. An ihrer Grundschule in Weißenthurm sieht sie ihre Sportklasse jeden Tag. „Das ist schon ein Privileg“, weiß sie. Und obwohl alles gut läuft, würde sie ihren Unterricht gern noch flexibler und individueller gestalten und ihr Repertoire ergänzen und bereichern. Etwa durch spielerische Elemente, die den Kindern besonders viel Spaß machen. Ihr junger Sportlehrerkollege Justin Reif hat einen weiteren Pluspunkt der „Schulsportideen“ ausgemacht: „Die Spiele sind flexibel in allen Altersstufen einsetzbar.“ Für ihn steht außer Frage, dass die Schule an Bewegung heranführen und Lust auf Sport machen muss – möglichst für ein Leben lang.


Premiere zum 50. Geburtstag der Schülerunfallversicherung

Die neue Onlineplattform ist das Geschenk, das die Unfallkasse Rheinland-Pfalz der Schülerunfallversicherung zum 50. Geburtstag macht. Während einer digitalen Jubiläumsfeier am 6. Dezember, 15 bis 17 Uhr, wird schulsportideen.de offiziell vorgestellt.

An der Hybridveranstaltung können sich alle rheinland-pfälzischen Lehrkräfte online zuschalten. Einzelheiten werden ab Oktober auf der Internetseite unter www.ukrlp.de bekanntgegeben. Zudem bietet die Unfallkasse zukünftig Seminare für Lehrkräfte an, in denen Anwendung und Einsatzmöglichkeiten des Tools erläutert werden.

schulsportideen.de wird Ende des Jahres freigeschaltet.